Juli 2021


Door – Kunden schätzen die Innovationskraft und binden das Team frühzeitig ein

Die Pollmann-Serie: Das Door-Innovationsteam

Türschlösser und Heckklappenantriebe sind sehr komplexe Baugruppen, die nicht nur hohe Präzision erfordern, sondern auch einen besonderen Anspruch haben, was die Variantenvielfalt und dessen Management angeht. Daher ist viel Erfahrung erforderlich, um das Design der Produktionsprozesse und die Auslegung der Werkzeuge an die Kundenansprüche anzupassen. Unser Door-Innovationsteam stellt sich daher der extrem interessanten Herausforderung, die ständige Weiterentwicklung der verschiedenen Komponenten voranzutreiben. Besonders die Kombination aus integrierten, elektrischen Verbindungen und E-Bauteilen mit einer komplexen Dichtheitsanforderung verdeutlichen immer wieder die Komplexität dieses Bereiches.

 

Erzielte Erfolge

Erst vor kurzem wurde uns die Ehre zuteil, von einem Kunden im Türschlossbereich aufgrund unserer intensiven Zusammenarbeit prämiert zu werden. Dabei wurde ein Projektteam wegen der Entwicklung eines kostengünstigen und effizienten Produktionsverfahrens gewürdigt. (Den ganzen Artikel zur Auszeichnung finden Sie hier.) Solch eine Auszeichnung zeigt uns, dass die frühzeitige Einbindung unserer Kunden in die Entwicklung besonders wichtig ist. Denn dadurch entsteht ein robustes und wirtschaftliches Seriendesign des Endproduktes.

 

Der Weg zur Lösung

Um kostengünstigeres Polypropylen (PP) für das Gehäuse verwenden zu können, musste das Team eine neue wirtschaftliche Lösung finden, um eine dichte Abschottung der elektrischen Kontaktstellen zur Umwelt zu erreichen, da PP aufgrund der physikalischen Eigenschaften keine Verbindung mit herkömmlichen Vergussmassen eingeht. Für diese Aufgabenstellung wurden zeitgleich mehrere verschiedene Lösungen erarbeitet, getestet und zum Patent angemeldet.

Ein möglicher Ansatz ist es, das Polypropylen(PP)-Gehäuse mit einer „Schaum-Struktur“ herzustellen, die eine dichte Verbindung mit den Vergussmassen möglich macht und zusätzliche weitere wirtschaftliche Vorteile besitzt. Unter anderem einen reduzierten Forminnendruck beim Spritzgussprozess. So ist die Verwendung von Spritzgussmaschinen mit weniger Schließkraft möglich.

Eine weitere Lösungsmöglichkeit ist die Kombination mit einer TPE-Umspritzung, die dann wirtschaftlich sehr attraktiv ist, wenn man diesen Spritzvorgang zusätzlich für das Aufspritzen einer TPE-Dichtung nützen kann.

Auch für elektrische Verbindungen hat das Team einen neuen Prozess entwickelt. Dieses Verfahren ist ohne Lötvorgang möglich, sofern die Verbindungsstelle vor Feuchtigkeit geschützt ist (z.B. vergossen ist).

Global Latch 3 - Diese Türschlosskomponente wird in den Fahrzeugen Daimler und BMW verbaut

 

Pollmann fertigt jedes Jahr rund 40 Mio. Türschlosskomponenten für Unternehmen wie Brose, Kiekert und Magna. Dank eines ausgefeilten Variantenmanagements bei gleichzeitig sehr hohem Automatisierungsgrad zählen wir zu den führenden Anbietern von Türschlosskomponenten.

 


Teile diesen Artikel


Zurück zu allen News

Kontaktieren Sie uns

Für weitere Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung:

Kathrin Patscheider

Für weitere Anfragen stehe ich gerne zur Verfügung:

Österreich

Frau
Kathrin Patscheider
Marketing


Pollmann International GmbH
Raabser Straße 1
3822 Karlstein / Thaya
Austria