Loading

Wir, Pollmann.

130 Jahre Zukunft

Tradition / Familienunternehmen / Innovationsführer
Wer so lange besteht, hat schon manche Herausforderung meistern müssen, technisch wie wirtschaftlich. Innovative Ideen haben uns immer nach vorne gebracht.

History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History
History

Geschichte

1888
Der Beginn einer Ära: Präzise Technik war von Anfang an die Stärke von Pollmann. 1888 gründete Franz Pollmann seinen Handwerksbetrieb in Karlstein im niederösterreichischen Waldviertel. Er war spezialisiert auf die Erzeugung feinmechanischer Geräte und Uhrwerke für Küchen- und Zimmer-Uhren, Laufwerke und Druck-Messgeräte. Ab 1930 kommen Getriebe-, Bandtransporte und schreibende Messgeräte dazu.
1933
Neue Generation: Sohn Ernst und seine Ehefrau Hildegard übernehmen den Betrieb. Schon ab 1926 hatte Ernst Pollmann im Betrieb mitgearbeitet. Er und seine Frau hatten beide die Uhrenfachschule in Karlstein absolviert. Ernst Pollmann war von 1924 bis 1945 selbst Lehrer an der Uhrenfachschule Karlstein.
1952
Änderung des Firmennamens und Protokollierung als Ernst Pollmann Uhren- und Apparatebau OHG. 1958 wird erstmals die Produktion von Zählerwerken aufgenommen; vorerst für Tonband- und Kassettengeräte.
1961
Produkt-Update: Neu im Sortiment sind Anzeige-Instrumente, Zwischenrelais und Federpakete. Das Unternehmen zählt mittlerweile mehr als 200 Mitarbeiter*innen. Der Betrieb wird mit neuen Hallen vergrößert.
1968
Das Ende einer Ära: Nach 80 Jahren wird die eigene Produktion von Uhren eingestellt. Pollmann startet mit dem Uhren-Großhandel. Die Produktion bei Pollmann wir auf die Herstellung von Tonband-Zählwerken umgestellt.
1969
Generationenwechsel: Ernst Pollmann sen. übergibt das Unternehmen an seine Söhne Ernst und Herbert, die seit 1962 im Betrieb mitgearbeitet hatten.
1980
Mit der Herstellung von Zählwerken für Tachometer steigt Pollmann als Zulieferer in die Automobil-Industrie ein: Ab 1981 werden Bauteile für Videorecorder hergestellt, die 1986 mithilfe der Outsert-Technik ganze Laufwerk-Chassis umfassen.
1988
Ausgezeichnete Qualität: Zum 100-Jahr Jubiläum erhält Pollmann als eines der ersten Unternehmen in Österreich von Ford USA und Ford England die Q1 Qualitätszertifikate. 1991 folgt eine Prämierung von Chrysler mit dem "Quality- Excellence-Certificate".
1991
Internationalisierung: Pollmann gründet die erste Tochterfirma. In Tschechien, in der Stadt Jindřichův Hradec (Neuhaus) entsteht die erste Auslandsniederlassung.
1994
Beginn der Spezialisierung auf Sunroof Solutions: Für den Schiebedachhersteller Webasto fertigt Pollmann mithilfe der Outsert-Technik die erste Schiebedach-Mechanik. Heute ist Pollmann international Marktführer in diesem Segment.
1997
4. Generation: Übergabe der Geschäftsführung an Markus und Robert Pollmann. Die Jahres-Produktion von Kilometer-Zählwerken erreicht ihren Höhepunkt mit 7 Millionen Baugruppen pro Jahr.
1998
Neues Produkt: Erstmals werden bei Pollmann Gehäuse für Türschließ-Systeme mit integrierten Leiterbahnen entwickelt und hergestellt. Das Unternehmen sichert sich seinen Ruf als Qualitätshersteller mit den Zertifizierung nach ISO 9001, QS 9000 und VDA 6.1.
2001
Internationalisierung, Teil 2: Am 1. August 2001 eröffnet Pollmann die zweite ausländische Produktion. Standort wird Romeoville in der Region Chicago, USA.
2004
Produkt im Medizinbereich: Start der Produktion von MYOBOCK-Elektroden für Hand- und Knieprothesen für den Prothetik-Profi Otto Bock. Der Standort Pollmann Austria wird nach ISO 14001:1996 zertifiziert.
2006
Expansion nach Fernost: Mit der Gründung von Pollmann China in Kunshan in der Automotive Region um Shanghai) entsteht Standort Nr. 4.
2007
technologische Entwicklungen werden vorangetrieben: Neu im Programm sind Bauteile für Hochvolt-Anwendungen im Auto wie etwa die sog. Power-Frame Komponente für die elektrische Lenkung (EPS – Electric Power Steering) für Audi.
2010
Erweiterung: Knapp vier Jahre nach dem Start in China eröffnet die zweite Produktionshalle in Kunshan mit einer Produktionsfläche von 8.000 m².
2011
Erweiterung in Tschechien: Pollmann CZ wird als zusätzliches Spritzguss-Kompetenz-Zentrum aufgebaut. Für die Produktion kostenoptimaler Baugruppen inklusive Spritzguss-Fertigung entsteht eine zusätzliche Halle mit 1.900 m².
2012
Produktion im Sauberraum: Auf einer Fläche von mehr als 400 m² werden ab 2012 Kunststoff-Metall-Verbindungen nach ISO 14644-1 in Reinraumklasse 8 erzeugt.
2012
Top in der Lehrlingsausbildung: Seit über 70 Jahren bildet Pollmann Lehrlinge aus. Die Lehrwerkstätte wird 2012 erweitert und mit einer neuen Spritzguss-Maschine ausgestattet. Ebenfalls mit dabei: Ein Handling-Roboter, Pneumatik- und Elektrotechnik-Labor.
2013
125 Jahre Pollmann: Zeit zum Feiern. Anlässlich des Jubiläums gibt es einen Tag der offenen Tür und eine Mitarbeiterfeier, von der heute noch begeistert erzählt wird. Das Unternehmen Pollmann beschäftigt zu diesem Zeitpunkt weltweit bereits über 1.200 Mitarbeiter*innen.
2015
Mehr Platz: Die Produktionsfläche am Standort Tschechien wird auf 8.000 m² verdoppelt. Dank seiner idealen Logistik-Anbindung ist Pollmann CZ nun perfekt auf Projekte mit großen Stückzahlen ausgerichtet.
2016
Der Standort Pollmann China hat eine fantastische Entwicklung hingelegt und feiert zehn Jahre. Der Standort beschäftigt über 400 Mitarbeiter*innen und hat eine Produktionsfläche von 8000 m².
2017
Erweiterung Österreich: Pollmann Austria erweitert den Produktions-Bereich und nimmt am Standort Karlstein eine neue Produktionshalle mit 1.220 m² in Betrieb. Der Standort verfügt jetzt über eine netto Produktionsfläche von 18.400 m².
2017
25 Jahre Pollmann Tschechien: Mit über 500 Mitarbeiter*innen zählt Pollmann Tschechien zu den größten Arbeitgebern in der Region Jindřichův Hradec (Neuhaus)
2018
Mit dem 130-Jahre-Jubiläum erfolgt der nächste Expansionsschritt im nördlichen Waldviertel. Pollmann erwirbt ein 65.000 m² großes Grundstück mit längerfristiger Perspektive.
2019
Pollmann China erweitert die Produktions-Kapazitäten: In der nun dritten Ausbaustufe wird das Werk auf nahezu doppelte Größe - auf 20.500m² Gesamtgebäude-Fläche erweitert.
2020
Erweiterung Österreich mit neuem Produktionsstandort in Vitis: Eine neue Produktionshalle mit 3.500 m² und ein vollautomatisches Hochregal-Lager für 5.500 Paletten-Stellplätze werden in Betrieb genommen
1888
1933
1952
1961
1968
1969
1980
1988
1991
1994
1997
1998
2001
2004
2006
2007
2010
2011
2012
2012
2013
2015
2016
2017
2017
2018
2019
2020

Code of conduct

Mit dem Pollmann Code of Conduct geben wir uns Leitlinien, wie wir miteinander leben und arbeiten wollen. Wir alle, aber insbesondere unsere Führungskräfte finden hier die Basis für verantwortungsvolles Handeln.

 

Code of conduct

Unternehmensführung

Über alle Generationen bis heute besteht die gemeinsame Freude an der besten Lösung. So wachsen wir mit dem Erfolg unserer Kunden.


 

Internationaler Geschäftsführer Herbert Auer
Christian Schreiberhuber
Christian Schreiberhuber
CFO Pollmann International
Ich bezeichne Pollmann gerne als den wirtschaftlichen Premium-Hersteller für die Automobilindustrie. Denn man muss auch mit den besten Produktlösungen Einsparungspotenzial heben können.
Markus Pollmann
Markus Pollmann
Eigentümer
Es kommt darauf an, wie intensiv man sich mit Prozessen, Organisation und den Schnittstellen beschäftigt. Dort liegen meist die größten Hebel für die Wirtschaftlichkeit.
Herbert Auer
Herbert Auer
CEO Pollmann International
Mit jeder technologischen Neuheit entstehen neue Aufgaben und neue Problemlösungen. So werden unsere Mitarbeiter*innen bei Pollmann immer erfüllende Jobs finden. Und das sichert den Geschäftserfolg an allen unseren Standorten langfristig.

Soziale Verantwortung

Blättern
Umweltauswirkungen reduzieren

Wir setzen auf eine umweltgerechte Produktion und verwenden Rohstoffe und Energie sparsam. Für unvermeidliche Emissionen und Abfälle suchen wir eine wirtschaftliche Form der umweltgerechten Verwertung oder Entsorgung. Bei der Planung von neuen Anlagen gestalten wir unsere Produktionsprozesse immer effizient und ressourcenschonend.
Umweltbewusstsein der Mitarbeiter erhöhen

Der Schutz der Umwelt geht von den Mitarbeiter*innen aus, ist Aufgabe jedes Einzelnen. In Ausbildungs- und Sensibilisierungsprogrammen fördern wird die persönliche Eigenverantwortung in allen Bereichen des betrieblichen Umweltschutzes. Mit Anreizsystemen fördern wir entsprechende Verbesserungsvorschläge unserer Mitarbeiter*innen.
Legal Compliance sicherstellen

Die Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften ist für uns eine Selbstverständlichkeit: Das gilt für umweltgesetzliche Anforderungen genauso für jede andere Art von Verordnungen oder Behördenbescheiden.
Notfälle vermeiden

Wir treffen Vorsorge gegenüber Störungen und sorgen dafür, dass bei der Herstellung unserer Produkte angemessene Maßnahmen zur Vorbeugung gegen Betriebsstörungen bzw. zur Minderung störungsbedingter Umweltfolgen zum Tragen kommen. Unsere Notfallpläne werden regelmäßig überprüft und bei Bedarf erweitert. Dabei stimmen wir uns mit den zuständigen Behörden ab.
Beziehung zu Anrainern

Wir setzen auf den Dialog mit der Öffentlichkeit: Wir führen mit Anrainern, Behörden und allen interessierten Parteien einen offenen Dialog über uns betreffende umweltrelevante Themen.
Umweltmanagementsystem

Auch bei unseren Lieferanten und Kunden fördern wir Umweltschutz. Wir sehen das als eine gemeinsame Aufgabe. Wir bevorzugen Lieferanten mit umweltfreundlichen Transportmitteln sowie umweltgerechte Praktiken im Allgemeinen und wollen sie motivieren, mit ihrer Geschäftstätigkeit, ihren Produkten und Dienstleistungen zu einer kontinuierlich verbesserten Umweltleistung beitragen. Die Anwendung eines Umweltmanagementsystems wird nahegelegt.
Pollmann international

Unsere Standorte

Pollmann, weltweit vor Ort

Mit fünf Standorten auf drei Kontinenten ist das Unternehmen weltweit mit den Automotive-Hot-Spots gut vernetzt. Alle Kompetenzen sind weltweit verfügbar und garantieren den kurzen Weg bis zur Integration in der Kunden-Fertigung.