DE |  EN |  CN |  CZ  
Andreas Thürridl übergab die Auszeichnung an Stefan, Regina und Markus Pollmann

Vom Waldviertel aus die Welt erobern
Pollmann zum besten NÖ Familienunternehmen des Jahres 2018 gekürt

Wien. 23. Mai, Aula der Wissenschaften – Galaveranstaltung zur Prämierung herausragender Unternehmen in Familienhand. Das Waldviertler Weltunternehmen Pollmann wird zum „besten niederösterreichischen Familienunternehmen“ gekürt. Was bei Pollmann vor 130 Jahren mit der Uhrenerzeugung begann, entwickelte sich seit den 1970er Jahren kontinuierlich hin zur Herstellung hochkomplexer elektromechanischer Baugruppen für die Automobilindustrie. Die Cousins Markus und Robert Pollmann führen den Familienbetrieb heute in vierter Generation.

1.700 Mitarbeiter hat das Familienunternehmen heute auf drei Kontinenten an den Automotive-Hotspots Europa, Asien und Amerika an eigenen Produktions-Standorten beschäftigt. Pollmann ist Weltmarktführer bei Schiebedach-Kinematiken sowie Türschloss-Gehäusen und sieht sich auch für den Zukunftsmarkt Elektromobilität bestens aufgestellt. Der Jahresumsatz lag 2017 bei 171 Mio. EUR. Trotz aller Internationalisierung ist das Unternehmen stolz auf sein Headquarters im nördlichen Waldviertel. Nicht ohne Grund, denn Pollmann sieht in der Region und den Menschen hier die weltweit besten Voraussetzungen für Spitzenleistungen in Forschung, Entwicklung und Produktionsknow-how.

Der renommierte Wettbewerb wird von der „Presse“, dem Bankhaus Spängler, der BDO Austria und der Österreichischen Notariatskammer (ÖNK) veranstaltet und, rückte heuer bereits zum 18. Mal Leistung und Vielfalt der heimischen Familienbetriebe ins Scheinwerferlicht. Aus gutem Grund: Denn mehr als 80 Prozent aller österreichischen Unternehmen sind Familienbetriebe. Das macht sie zu einem wichtigen Motor der heimischen Wirtschaft und zusammen zum größten Arbeitgeber des Landes macht.

Ausschlaggebend für die Auszeichnung ist nicht die Größe der Unternehmen, sondern nachhaltiger Erfolg und eine solide Zukunftsperspektive. Unter der Patronanz von Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck wurden alle Einreichungen von einer namhaften Expertenjury geprüft, analysiert und bewertet.

„Was wäre eine Familie ohne Ihre Familienmitglieder“ scherzt Markus Pollmann, der den Preis mit großer Freude entgegennahm. „Diese Auszeichnung gehört natürlich genauso allen 600 Mitarbeitern am Standort Karlstein, aber eigentlich allen 1.700 Mitarbeitern weltweit. Denn sie stellen sich mit Engagement und Loyalität jeden Tag aufs Neue hinter die gemeinsame Idee und erbringen Spitzenleistungen, mit denen es gelingt, unsere Kunden zu begeistern.“

Pollmann International GmbH  I  Raabser Straße 1  I  A-3822 Karlstein