DE |  EN |  CN |  CZ  
Rotes Kreuz: Josef Zimmermann, Johann Eggenhofer, Bernhard Schierer, Bernhard Bäck, Stefan Steinschaden und Julian Johannes Hartl

Rotes Kreuz Waidhofen erstellte
Alarmierungs- und Einsatzplan für Pollmann

Das Waidhofner Rote Kreuz übergab am 29. Oktober an Pollmann einen umfassenden Alarmierungs- und Einsatzplan für außergewöhnliche Ereignisse um eine schnelle Hilfe zu gewährleisten.

In enger Zusammenarbeit mit Herrn Eggenhofer (Rotes Kreuz Waidhofen) wurden für diesen Alarmplan alle möglichen Szenarien eines Notfalls bei Pollmann hinterleuchtet und die Gegebenheiten am Firmengelände und in Karlstein berücksichtigt. Im Vordergrund stehen die koordinierte Menschenrettung, die medizinische Erstversorgung sowie der geregelte Abtransport in die entsprechenden Krankenhäuser in Zusammenarbeit mit den weiteren Hilfsorganisationen wie zB Feuerwehr. Für die Bezirksstelle Waidhofen beinhaltet dieser Alarmplan wichtige einsatztechnische Grundlagen für Großeinsätze. Zufahrtspläne, Gefahrenpunkte, räumliche Gliederung, Sicherheitsdatenblätter oder auch betriebliche Eckdaten sind wichtige Bestandteile für einen optimalen Einsatzplan.

DI Winfried Rossmann, Geschäftsführer Pollmann Austria bedankt sich beim Roten Kreuz Waidhofen für die umfassende Ausarbeitung: „Für Pollmann mit über 600 Mitarbeitern am Standort Karlstein ist dieser Alarmierungs- und Einsatzplan eine wichtige Grundlage für eine rasche Hilfe bei Notfällen. Zusätzlich zu unseren internen Notfallplänen und zahlreichen Ersthelfern sind wir nun auch mit dem Roten Kreuz bestens gegen außergewöhnliche Notfälle vorbereitet.“

Der Alarmierungs- und Einsatzplan wurde am 29. Oktober im Hause Pollmann mit einer abschließenden Begehung des Produktionswerkes den Verantwortlichen des Betriebes präsentiert. In weiterer Folge wird der Alarmplan jedes Jahr auf mögliche Änderungen der Rahmenbedingungen evaluiert.

 

Pollmann International GmbH  I  Raabser Straße 1  I  A-3822 Karlstein