DE |  EN |  CN |  CZ  

Expansion - neue Produktionshalle in Betrieb

Dass die neue, 1.220 m² große Produktionshalle von Beginn an voll ausgelastet sein wird, war für die Bauleiter offenbar zusätzlich Ansporn, keine Zeit zu verlieren. Planmäßig ging im Dezember 2016 die 5. Produktionshalle am Standort Karlstein in Betrieb.

Ein großes Kundenprojekt im Türschlossbereich machte eine weitere Produktionsfläche erforderlich und duldete keinen Aufschub. Pollmann schafft so aber nicht nur Platz für zusätzliche Spritzguss- und Automatisierungsanlagen. Die neuen Maschinen sollten auch gleich prozess-ökonomisch mit einer zentralen Materialtrocknungsanlage ausgestattet sein. Weitere produktions-logistische Vorteile entstehen durch ein neues Materiallager, eine spitzenlastfähige Trafo-Station, eine separate Kühlanlage für den Technikraum, sowie eine hoch-performante Druckluftanlage.

Am Standort Karlstein ist Pollmann spezialisiert auf die Fertigung von komplexen Mechatronik-Bauteilen in hoher Stückzahl. „Als Know-how-Träger bei Entwicklung und Produktion von Umspritz-Teilen beauftragen uns unsere Kunden also nicht in erster Linie als Spritzgießer. Was uns differenziert, sind die Leistungen, die wir entlang der Wertschöpfungskette des Produktes und bei den nachgelagerten Prozessschritten anbieten. Dazu zählen beispielsweise das automatisierte Setzen von Mikroschaltern, das Löten von Dioden, oder Verarbeitungsschritte wie Vergießen, Schweißen, Nieten oder Taumeln“ freut sich Österreich-Geschäftsführer Erwin Negeli über die Top-Performance am Standort Österreich. Seine elektromechanischen Präzisions-Bauteile produziert Pollmann Austria somit nunmehr auf einer Gesamthallenfläche von über 17.500 m².

 

Pollmann International GmbH  I  Raabser Straße 1  I  A-3822 Karlstein